Wie genau ist PolterMAX?


Modul zur Beurteilung der Genauigkeit der Volumenberechnung für Raummeter und Festmeter

Eine wichtige Frage ist die Genauigkeit, die mit dem fotooptischen Verfahren PolterMAX für die Bestimmung von Polterdaten erreicht wird.

Wir haben deshalb ein Modul entwickelt, mit welchem sich für jeden Polter diese Frage einfach beantworten lässt. Hierfür sind lediglich 3 Maße am Polter zu messen. Der Vergleich der messtechnisch ermittelten Dreiecksfläche und der durch PolterMAX ermittelten Dreiecksflächen bildet die Grundlage für die Beurteilung der Genauigkeit.

Dreiecksflächenvermessung mit Flächenberechnung nach dem Satz von Heron. Diese Formeln sind im Modul hinterlegt. Nach dem Eintrag der Messdaten erfolgt automatisch die Berechnung und der Vergleich mit der Dreiecksflächenermittlung von PolterMAX.

Das Modul unterstützt den Anwender dabei die Genauigkeit der Volumenermittlung für die Polter zu beurteilen. Hierbei wird durch Vergleich der einerseits messtechnisch und mathematisch ermittelten und andererseits durch PolterMAX bestimmten Fläche eines an der Polterstirnfläche angebrachten und durch drei Markierungspunkte definierten  Flächenelements (Dreieck) auf die Flächenpräzision der Flächenelemente (Mantelpolygon für Raummeterberechnung, Stammkreise für die Festmeterberechnung) geschlossen. Unter Einbeziehung der Polterform und der Stammlängen können dann auch die Volumenergebnisse beurteilt werden.